zum Inhalt springen

Entwicklung eines Konzepts zur formalsprachlichen Darstellung organisatorischer Entscheidungsmodelle

Bearbeiter

PH Dr. Matthias Graumann, Dipl. Kfm. Michael Beier

Projekt

Entscheidungsmodelle erreichen schnell eine hohe Varietät und damit verbunden einen hohen Umfang, wenn sie den Entscheider wirksam unterstützen sollen. Um den Umfang zu reduzieren, ohne die Varietät zu beeinträchtigen, ist eine formalsprachliche Darstellung zweckmäßig. Bei organisatorischen Entscheidungsmodellen tritt jedoch das Problem auf, dass ihre wichtigsten Bestandteile sich nicht unverzerrt durch Zahlenräume repräsentieren lassen. Gesucht ist daher eine formalsprachlich basiertes Konzept, das in der Lage ist, klassifikatorische und topologische Modellbestandteile unverzerrt zu erfassen und in Entscheidungsmodellen zu verarbeiten. Ein solches Konzept wurde auf mengentheoretischer Grundlage entwickelt und am Beispiel der Organisation von Rückversicherungsunternehmen umgesetzt. Die Ergebnisse wurden in der folgenden Publikation veröffentlicht: Graumann, Matthias / Beier, Michael: Organization Design – A Set Theoretic Decision Model for the Reinsurance Enterprise. In: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft (ZVersWiss), Band 94 (2005), S. 281-322.